Diese Seite in Deutsch anzeigen. Show this page in english.

Der Donauradweg

Der Donauradweg - "Erfahrbare" Vielfalt

Der österreichische Donauradweg, einer der beliebtesten Radfernwege Europas, führt über 381 Kilometer von Passau nach Bratislava. 650.000 Radfahrerinnen und Radfahrer befahren alljährlich eine oder mehrere der 17 Etappen, die beiderseits des Stromes verlaufen, genießen den steten, anregenden Wechsel von Natur und Kultur sowie die hervorragende Infrastruktur aus Beherbergungs- und Radservice-Betrieben.

Die etwas verkürzte Tour an der Donau, von Passau nach Wien, gilt bei Radwanderern geradezu als Klassiker. Ihre 14 Etappen (beiderseits des Flusses) werden dementsprechend stark frequentiert. Kein Wunder, bietet die 312 Kilometer lange Strecke doch eine Fülle von Naturschönheiten und Sehenswürdigkeiten. So begegnen den RadlerInnen aufregende Landschaften wie etwa der Mäander der Schlögener Donauschlinge mit den hoch aufragenden, dicht bewaldeten Donauleiten zu beiden Seiten. Oder die romantische UNESCO-Weltkulturerbe-Landschaft Wachau mit ihren von Felsen durchsetzten Waldhängen, den sich sanft wölbenden Weinbergen und den vielen historischen Ortschaften.

Die Weltstadt Wien, einst Kaiserresidenz, mit ihren weltberühmten Sehenswürdigkeiten wie Schloss Schönbrunn, Hofburg und Riesenrad wird vom Donauradweg sogar durchquert. In Linz, der oberösterreichischen Landeshauptstadt und europäischen Kulturhauptstadt 2009, locken u.a. Lentos Kunstmuseum, Brucknerhaus und Ars Electronica Center. Die Dreiflüssestadt Passau, ehemaliger Bischofssitz, wartet mit einer prächtigen und anmutigen Altstadt auf. Das malerische Enns, Österreichs älteste Stadt, das idyllische Schifferstädtchen Grein die malerischen Wachauer Orte Dürnstein und Spitz sowie die Gartenstadt Tulln liegen ebenso an der Strecke wie prächtige, barocke Klöster und Stifte - etwa Melk, Göttweig, Klosterneuburg, Engelszell und St. Florian. Sagenumwobene Burgen und Ruinen, pittoreske Dörfer und alte Marktplätze, liebliche Sandstrände und kleine Museen warten ebenfalls darauf entdeckt zu werden.

Ergänzt wird dieses Angebot von rund 53 fahrradfreundlichen Pensionen und Hotels, welche vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) als Bett-and-Bike-Betriebe qualifiziert wurden. Sie garantieren damit nicht nur gesicherte, teilweise überdachte Radabstellplätze, "Erste Hilfe"-Radwerkzeug und Trockenräume für Kleidung, sondern auch Ladestationen für E-Bikes. Letzteres entspricht ganz dem aktuellen Trend, dem die Energieunternehmen LINZ AG und Energie AG in Ober- sowie die EVN in Niederösterreich mit der Einrichtung von E-Bike-Ladestationen entsprechen.

Alle wichtigen Informationen zum Donauradweg findet man im "Donauradweg-Falter". Der 148-seitige Gratisfolder im handlichen Kleinformat bietet u.a. übersichtliche Karten zu der Strecke von Passau bis Bratislava, Informationen zu Beherbergungsbetrieben, E-Ladestationen, Radinformations- und Servicestellen, zu Radfähren und Kraftwerksübergängen. Er führt Schifffahrtspläne sowie Kontaktadressen von Gemeinden und Tourismusverbänden an und enthält buchbare Radreiseangebote. Zu beziehen ist der Donauradweg-Falter unter diesem Link.

Auch beim alljährlichen Anradeln mit dem "Rad Total im Donautal"-Festival zwischen Passau und Schlögen gibt's umfassende Information zum Donauradweg und Showeinlagen, Kinderprogramm sowie regionale Spezialitäten.

 

 


Donauradweg Facts:

  • der österreichische Donauradweg ist Teil der EuroVelo-Route EV6, die über 4.448 km vom Atlantik bis zum Schwarzen Meer führt
  • Ausbau des Donauradweges seit 1984 am sogenannten "Treppelweg" an der Donau
  • von Passau bis Bratislava 17 Etappen über 381 km beiderseits des Stromes, bis Wien 14 Etappen über 312 km beiderseits des Stromes
  • jährlich über 650.000 RadfahrerInnen am Donauradweg
  • touristische Tagesausgaben am Donauradweg/Jahr: über 100 Mio. €
  • 17 Radfähren, 29 Infostellen, ca. 100 E-Bike-Ladestationen in OÖ, NÖ und Wien, ca. 50 ADFC-bett+bike Betriebe, 350 Radverleihstellen (vielfach mit Rad-Service)
  • 1.300 via Handy auszuleihende "nextbikes" an 296 Verleihstandorten (zB Bahnhöfe) in Niederösterreich

rotate