Diese Seite in Deutsch anzeigen. Show this page in english.

Niederösterreich

Veranstaltungs-Highlights in der niederösterreichischen Donauregion

Weinfeste
Im Frühsommer, wenn die Temperaturen steigen, beginnt die Zeit der Wein- und Kellergassenfeste. In Langenlois öffnen alle Kellertüren am Sauberg vom 25. bis 27. August, von wo man einen einzigartigen Ausblick auf die Weinmetropole Langenlois und der Weinerlebniswelt LOISIUM genießen kann.  Ein ganz besonderes Fest findet vom 11. - 13. August statt. Beim Rieslingfest im wunderschönen Renaissance-Ambiente Teisenhoferhof in Weißenkirchen werden Tanzmusik, ein traditionelle Frühschoppen sowie die Verleihung des Rieslingordens am Sonntagnachmittag geboten. Regionale Köstlichkeiten und süffige Wachauer Weine verwöhnen den Gaumen. Die schönsten Wein- und Kellergassenfeste in der niederösterreichischen Donauregion haben wir auf einer eigenen Seite zusammengefasst.

Sommer & Marille
Flaumige Marillenknödel, fruchtige Marillenbowle und edelster Marillenbrand erfreuen jedes Jahr Mitte Juli beim traditionellen Spitzer Marillenkirtag die Gaumen der Besucher - heuer von 20. bis 23. Juli. Zu den Höhepunkten des Programms zählt der traditionelle Festzug von König Marillus und Prinzessin Aprikosia. Der Anschnitt des Riesenmarillenkuchen ist der Höhepunkt beim Marillenfest "Alles Marille" von 14. bis 16. Juli. Die berühmte Wachauer Marille ist bald erntereif, wann es soweit ist können Sie unter anderem mit der Webcam live mitverfolgen.

Wein & Kulturgenuss
Grafenegg geht in seine elfte Sommersaison, die am 22. und 23. Juni mit der Sommernachtsgala am Wolkenturm eröffnet wird. An den sieben darauf folgenden Samstagen finden die Sommerkonzerte mit einem abwechslungsreichen Programm von den bewegenden Meisterwerken der US-amerikanischen Kinogeschichte über Martin Grubingers spektakuläre Arrangements von Frank Sinatra-Hits bis hin zur Tongewalt nordeuropäischer Kompositionskunst eines Jean Sibelius und Arvo Pärt.

Am 18. August eröffnet das Grafenegg Festival mit von Webers "Freischütz". Das Festival erstreckt sich über vier Wochenenden bis zum 10. September und wird von internationalen Orchestern, wie den Wiener Philharmonikern, dem Pittsburgh Symphony Orchestra oder den St. Petersburger Philharmonikern, sowie bedeutenden Dirigenten - darunter Valery Gergiev, Manfred Honeck und Semyon Bychkov - und preisgekrönten Gastkünstlern, unter anderem Diana Damrau, Piotr Becza?a und Daniil Trifonov, gestaltet. Composer in Residence der Saison 2017 ist Brad Lubman, dessen Fanfare zum Auftakt des Festivals uraufgeführt wird. Beim großen Finale am letzten Tag des Festivals trifft Jazz Klassik. Gemeinsam mit dem London Symphony Orchestra bringt Rudolf Buchbinder Gershwin zum Swingen - und schließt diesen Abend mit den "Symphonischen Tänzen" von Rachmaninow ab - in Töne gegossene Zeit.

Die traditionsreichen Festspiele Stockerau finden heuer vom 27. Juni bis 5. August statt. Den Interessierten bietet sich ein vielfältiges Programm. Das Stück "Der böse Geist Lumpazivagabundus oder: Das liederliche Kleeblatt" von Johann Nepomuk Nestroy steht ebenso auf dem Programm wie große Sommernachtskonzerte und Aperitifkonzerte.

Informationen zu allen Veranstaltungen an der niederösterreichischen Donau finden Sie unter www.donau.com

rotate